AJA – Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen

Schüleraustausch heißt interkulturelle Verständigung und Mut zum Entdecken

AJA

Als Dachverband vereint AJA sechs gemeinnützige Jugendaustauschorganisationen in Deutschland, die seit Jahrzehnten für den langfristigen Jugend- und Schüleraustausch stehen.

AJA und seine Mitglieder sind davon überzeugt, dass Jugendaustausch viele Menschen in vielerlei Hinsicht bereichert – nicht nur kurzfristig, sondern als Erfahrung und Bildungsaspekt für das ganze Leben. Ziele der Organisation sind, den grenzüberschreitenden Austausch und die interkulturelle Erfahrung zu fördern. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Förderung des Schüleraustauschs und in der Formulierung von Qualitätskriterien.

AJA engagiert sich für die Verbesserung der rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen im Schüleraustausch. Er setzt sich für eine stärkere finanzielle und ideelle Förderung von langfristigem Austausch durch die Politik ein. Schülerinnen und Schüler sollen auch unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten an Programmen teilnehmen können.

Ebenso setzt sich AJA für die Ansprache von Schülerinnen und Schüler nicht gymnasialer Schulzweige für die Teilnahme an Austauschprogrammen ein. Ziel ist es dem Jugendaustausch in der Öffentlichkeit verstärkte Präsenz zu verschaffen und ein differenziertes Bild zu vermitteln.

Insgesamt strebt AJA eine Verankerung des Schüleraustauschs als Teil der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik der Bundesrepublik Deutschland an.

Förderregionen

  • Vereinigte Staaten
  • Australien
  • Europa
  • Lateinamerika
  • Asien
  • Afrika

Gefördert werden

  • Teil- und Vollstipendien für den internationalen Schüleraustausch
  • langfristige Austauschprogramme von 6-12 Monate für Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren
  • Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) (USA-Vollstipendium)

Unterstützung durch

  • Weiterentwicklung der Qualitätskriterien für den internationalen Jugendaustausch
  • rechtliche und politische Förderung des internationalen Schüleraustauschs
  • Kooperation außerschulischer Bildungsträger mit Schulen
  • Netzwerk mit Institutionen und Ministerien

Der AJA steht in kontinuierlichem fachlichem Austausch mit Ministerien, Institutionen auf Bundes- und Landesebene sowie weiteren Einrichtungen der internationalen Jugendarbeit.

Der AJA ist Mitglied der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) und vertritt dort als einzige Organisation den langfristigen internationalen Schüleraustausch. Als Mitglied des Forscher-Praktiker-Dialogs setzt sich der AJA für die Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis im internationalen Jugendaustausch ein.

Neben dem Pädagogischen Austauschdienst, dem IJAB, den Jugendwerken und anderen Organisationen ist der AJA in der Expertengruppe „Kooperation Schule und internationale Jugendarbeit“ vertreten. Darüber hinaus ist der AJA Mitglied im „Netzwerk Austausch China“ des Auswärtigen Amtes sowie der Arbeitsgruppe des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) zum Thema Präventionsarbeit.

Der Dachverband gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen in Deutschland AJA wurde 1993 gegründet und setzt sich für die Förderung von langfristigen Jugend- und Schüleraustauschprogrammen als Mittel zur interkulturellen Verständigung ein. AJA macht die Öffentlichkeit besonders auf die Bildungswirkung von längerfristigem Schüleraustausch aufmerksam und gestaltet dessen Ausbau fördernd mit. Dazu koordiniert der AJA als Dachverband den Austausch und die Zusammenarbeit seiner Mitglieder und vertritt sie gegenüber Medien und Politik. Seine Mitglieder sind:

AJA ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Als Mitglied von IJAB, der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., repräsentiert der AJA als einzige Organisation den langfristigen Schüleraustausch.

Im Auftrag des Deutschen Bundestags führen die AJA-Mitglieder darüber hinaus seit 1984 auch das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) durch.

Kontakt

AJA – Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen
Dr. Uta Julia Wildfeuer, AJA-Repräsentantin

Gormannstr. 14, 10119 Berlin
Telefon: +49 30 33 30 98 75
Fax: +49 30 33 30 98 76

info@aja-org.de

www.aja-org.de