Regionalkonferenz Hamburg

„Wie kann allen Schülerinnen und Schülern in der Hansestadt ermöglicht werden, an einem internationalen Austauschprojekt teilzunehmen?“ Diese Frage steht im Zentrum der Tagung „Austausch macht Schule – Hamburg“ am 03. November 2017, zu der die Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg und die Initiative „Austausch macht Schule“ ins Bürgerhaus Wilhelmsburg einladen.

Forum für Schulen und außerschulische Träger

Die Veranstaltung richtet sich an Schulleitungen und Beauftragte für Schulpartnerschaften und Schüleraustausch aller weiterführenden Schulen in Hamburg sowie an Hamburger Träger der außerschulischen Jugendbildung, die mit Schulen im Bereich des internationalen Jugendaustausches kooperieren wollen.

Tagung Austausch macht Schule

Quelle: DPJW

Vier Beispiele für erfolgreiche Austauschprogramme Hamburger Schulen bilden den Auftakt der Veranstaltungen. Anschließend erkunden die Teilnehmenden in neun verschiedenen Workshops Möglichkeiten, wie internationaler Austausch selbstverständlicher Teil schulischer Bildung in Hamburg sein kann.

Abschließend werden Ideen und Anregungen in einer Diskussion zusammengetragen. So können Hindernisse benannt werden, die einem Ausbau des internationalen Austauschs in Hamburger Schulen entgegenstehen, konkrete Lösungsvorschläge erarbeitet und Bedarfe formuliert. Damit sollen Grundlage für die Weiterentwicklung von Austauschaktivitäten an Hamburger Schulen gelegt werden. Im Anschluss an die Tagung laden die Veranstalter zu einem kleinen Empfang.

Vollständiges Tagungsprogramm

Anmeldung

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung online.

Sollten sich zwei Personen aus der gleichen Schule bzw. Organisation anmelden, bitten wir das Anmeldeformular für jede Person einzeln auszufüllen. Die Konferenz ist auf max. 300 Plätze begrenzt. Sollten sich mehr Personen anmelden, entscheidet das Anmeldedatum über die Teilnahme. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Philipp Stemmer-Zorn (p.stemmer-zorn@austausch-macht-schule.org, Tel. (040) 878 86 79-32).

Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Initiative „Austausch macht Schule“ und der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg organisiert. Sie wird gefördert durch die Stiftung Mercator und die Robert Bosch Stiftung.