MIXED UP 2019

Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften
Bundeswettbewerb MIXED UP 2019

Am jährlichen Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungspartnerschaften können Teams aus Schulen, Kitas und aus der Kultur- oder Jugendarbeit teilnehmen. In der Kategorie "International" werden grenzüberschreitende Bildungspartnerschaften ausgezeichnet, die interkulturelles Lernen mit Kunst und Kultur im direkten Austausch mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern ermöglichen. Der Preis in dieser Kategorie wird von der Initiative "Austausch macht Schule" gestiftet.

Bewerben können sich Teams aus allgemeinbildenden Schulen bzw. Kindertageseinrichtungen und aus Kultur- oder Jugendarbeit (z. B. Einrichtungen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung, Künstler*innen, Vereine) in Deutschland, die gemeinsam kulturelle Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche umsetzen und dadurch kulturelle Teilhabemöglichkeiten schaffen.

Mixed Up Logo

Worauf kommt es an?

Es werden Kooperationsprojekte ausgezeichnet, die gemeinsam entwickelt und umgesetzt werden, und folgende Kriterien erfüllen:

Innovationen und Impulse

Das gemeinsame Kooperationsprojekt ist beispielhaft und gibt Impulse für andere Akteure aus Jugend, Kultur und Bildung, die ihre Angebote weiterentwickeln möchten.
Bildungschancen und Teilhabe. Das Projekt baut Zugangsbarrieren ab. Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Hintergründen und Fähigkeiten können sich künstlerisch, medial oder spielerisch ausprobieren.

Partizipation und Mitgestaltung

Das Projekt basiert auf einem Bildungskonzept, das auf die Lebenswelten und Interessen der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet ist und sie mitentscheiden lässt.
Attraktive Bildungs- und Lebensorte. Das Projekt bespielt und gestaltet anregende Räume im Umfeld der beteiligten Kinder und Jugendlichen. Es ist ein Modell für neue Bildungskonzepte, die an vielfältigen Orten, z. B. im öffentlichen Raum, in den Einrichtungen und an anderen Plätzen, umgesetzt werden.

Multiprofessionalität und Nachhaltigkeit

Die Partner, die für das Projekt zusammenarbeiten, sind aus den Bereichen Jugend, Kultur und Bildung.
Sie bringen verschiedene Kompetenzen und Berufe ins Team ein und planen langfristig zusammenzuarbeiten.

Netzwerkbildung im Sozialraum

Die Partner fördern und pflegen die Zusammenarbeit mit weiteren Bildungseinrichtungen, Kulturpartnern,
freien Trägern, Familien etc. im Stadtteil oder in der Region.

Was gibt es zu gewinnen?

Es gibt neun Preiskategorien. In jeder Kategorie gibt es einen Preis von 2.500 Euro zu gewinnen. Bewerben Sie sich in einer der Preiskategorien:

Die Preise werden gestiftet vom BMFSFJ, dem Ministerium für Bildung und dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz als Landespartner 2019 sowie von „Austausch macht Schule“ in der Kategorie 'International'.

Informationen zu allen Kategorien des Wettbewerbes

Preis der Initiative Austausch macht Schule

Auch auf internationaler Ebene gewinnen Bildungspartnerschaften von Kultur und Schule an Bedeutung. MIXED UP International sucht deshalb grenzüberschreitende Bildungspartnerschaften, die interkulturelles Lernen mit Kunst und Kultur im direkten Austausch mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern ermöglichen.

Dabei geht es einerseits darum, im Rahmen von Austauschbegegnungen attraktive kulturelle Teilhabegelegenheiten für Kinder und Jugendliche zu schaffen. Andererseits steht auch die Erweiterung klassischer Schüleraustauschformate um die Dimension künstlerisch-kultureller Projektarbeit im Fokus.

Voraussetzungen zur Bewerbung

Sie kooperieren mit internationalen Partnern und regen mit Kultureller Bildung den grenzüberschreitenden interkulturellen Austausch zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Nationen an?

Bewerben Sie sich um den MIXED UP Preis International, wenn ...

  • ... Sie eine internationale Bildungspartnerschaft mit ausländischen Schulen und/oder Partnern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung ins Leben gerufen haben und kulturelle Projekte mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Nationen realisieren.
  • ... Ihr Kooperationsteam sich aus mindestens einem Schulpartner in Deutschland und einem Kulturpartner im In- oder Ausland zusammensetzt (z. B. eine Grundschule in Deutschland und ein zirkuspädagogisches Zentrum in Frankreich; eine Gesamtschule in Deutschland, ein Kinder- und Jugendtheater und eine Bildungsstätte in Polen etc.).
  • ... Sie nach Wegen suchen, klassische Formate des Schüler*innen-Austauschs durch eine Kooperation mit kulturellen Partnern weiterzuentwickeln und um eine künstlerisch-kreative Projektdimension zu erweitern.

Alle Informationen zum Wettbewerb auf der Ausschreibung als Download oder unter
www.mixed-up-wettbewerb.de