Art der Veranstaltung
Weiterbildungen

Zip-Zap 2018 - Workshops zur deutsch-polnischen Sprachanimation

Datum von / bis
bis
Deutsch-Polnische Sprachanimation
Adresse

diverse Adressen in Brandenburg
und in Polen
00000 Diverse Städte
Deutschland

Bundesland
bundesweit
Brandenburg

In Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Jugendarbeit auf beiden Seiten der Oder lädt das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Organisatorinnen und Organisatoren von deutsch-polnischen Kinder- und Jugendaustauschprogrammen zur Teilnahme an Workshops aus dem Bereich der Sprachanimation bei deutsch-polnischen Begegnungen ein. Die Workshops finden im Oktober und November 2018 an mehreren Orten in Deutschland und Polen statt

Sprachanimation

... ist eine Methode zur Förderung der Kommunikation und Integration innerhalb einer internationalen Gruppe. Sprachanimation baut Sprachbarrieren ab und weckt bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für eine Fremdsprache.

Wie sieht Sprachanimation in der Praxis aus? Finden Sie es heraus mit dem Kurzfilm „Sprachanimation“ oder werfen Sie einen Blick in die neue DPJW-Publikation „ABC der deutsch-polnischen Sprachanimation“.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Online-Formular auf der Internetseite des DPJW.

Orte und Termine  

Deutschland

  • 26.-28. November 2018 - Groß Pinnow (Gruppe DE/PL)
    EJF gemeinnützige AG Landhof Arche Groß Pinnow
    Kontakt: Katarzyna Klonowska
    Tel. DE: +49 151 55 75 26 09
    Tel. PL: +48 502 079 504

Polen

  • 22.-25. November 2018 - Grudziądz (Gruppe DE/PL)
    Sprachanimation verknüpft mit dem Thema Vielfalt)
    Stowarzyszenie Inicjatyw Niemożliwych Motyka
    Kontakt: Ewa Głodowska-Morawska
    Tel. +48 504 269 854

weitere Termine in Polen:

  • 2. Oktober 2018, Poznań (Gruppe PL)
  • 24. Oktober 2018, Wrocław (Gruppe PL)
  • vom 16. bis 17. November 2018, Lublin (Gruppe PL)
Kontakt
Verknüpfte Beiträge
Fachbeiträge
Das PolenMobil in der Montessori-Grundschule, Bautzen

Polen in der Schule - ein Erfahrungsbericht

Als ich im September 2015 kurz vor Antritt meines Referendariats ein Praktikum am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt begann, hatte ich neben Einblicken in ein mir bis dahin unbekanntes, anderes Berufsfeld auch Ideen und Anregungen für meine künftige Arbeit als Lehrerin erwartet. Was zunächst nach gegensätzlichen Erwartungen klingt, sollte sich ...