Akteure im internationalen Schüler- und Jugendaustausch

Wichtige Partner sind der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz, die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit IJAB sowie die bilateralen Jugendwerke und Koordinierungsbüros. Sie fördern internationale Mobilität von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und unterstützen die Qualität im internationalen Schüler- und Jugendaustausch durch Fortbildungsangebote, Publikationen und pädagogisches Material.

Förderinstitutionen für den bilateralen Jugend- und Schüleraustausch

Graphik: Akteure im internationalen und bilateralen Jugend- und Schüleraustausch

ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch

ConAct ConAct versteht sich als bundesweites Service- und Informationszentrum für die Jugendkontakte zwischen Deutschland und Israel mit Sitz in Lutherstadt Wittenberg, Sachsen-Anhalt. Es unterstützt bestehende Kontakte und regt neue Ideen für den Austausch an. Dies geschieht durch die Beratung zur Planung und Finanzierung von deutsch-israelischen Jugendbegegnungen, die Bereitstellung von Länderinformationen, die Vernetzung von Akteur/innen sowie durch Initiativen zur Weiterentwicklung des Jugendaustausches zwischen Deutschland und Israel. Das Partnerbüro in Israel ist die Öffentliche Behörde für Jugendaustausch mit Israel (Israel Youth Exchange Authority, ehem. Israel Youth Exchange Council).

DFJW – Deutsch-Französisches Jugendwerk

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine unabhängige internationale Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Die Aufgabe des DFJW ist es, die Verbindungen zwischen jungen Menschen in Deutschland und Frankreich auszubauen und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen. Es möchte die Erfahrungen des deutsch-französischen Jugendaustauschs als Versöhnungsarbeit an Drittländer weitergeben.

DPJW – Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) ermöglicht die Begegnung und Zusammenarbeit von jungen Deutschen und Polen, damit sie sich kennenlernen, neugierig aufeinander werden, Empathie füreinander entwickeln und Freundschaften schließen können. Wir sind Partner für Schulen, Jugendorganisationen, Initiativen von Jugendlichen und Einrichtungen für Jugendliche. Wir unterstützen sie bei der Gestaltung von Jugendbegegnungen durch finanzielle Förderung, durch Information, Beratung und Angebote zur Fortbildung.

DTJB – Deutsch-Türkische Jugendbrücke

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke will den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch intensivieren und mit konkreten Maßnahmen und der Bündelung bereits bestehender Programme die Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch verbessern. Sie hat das Ziel, in Deutschland und in der Türkei ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen und die Beziehungen weiter zu stärken.

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Als Fachstelle fördert und gestaltet IJAB die internationale Jugendarbeit und die internationale jugendpolitische Zusammenarbeit mit den Ländern Europas und weltweit. IJAB bietet vielfältige Beratungs- und Qualifizierungsangebote an, führt Projekte zu jugendpolitischen Fragen mit internationalen Partnern durch, unterstützt den Wissensaustausch und vernetzt Akteure im In- und Ausland. 

PAD – Pädagogischer Austauschdienst der Kultusministerkonferenz

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz ist als einzige staatliche Einrichtung in Deutschland im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich tätig. Seine Arbeit dient dem interkulturellen Dialog und der Völkerverständigung. Er fördert europäische und internationale Kompetenz, das Fremdsprachenlernen und die Aufgeschlossenheit für die deutsche Sprache und Kultur im Ausland. Die durch die Programme ermöglichte Zusammenarbeit von Institutionen und Personen aus dem Schulbereich auf europäischer und internationaler Ebene soll zur Verbesserung der Qualität des Lehrens und Lernens führen. Der PAD versteht die Internationalisierung von Schule auf allen Schulstufen, in allen Schulformen und Schulfächern als konkreten und notwendigen Beitrag zur Qualitätssicherung und Schulentwicklung im 21. Jahrhundert.

Stiftung DRJA – Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch ist seit 2006 bundesweit die zentrale Koordinierungsstelle für den Jugend- und Schüleraustausch mit Russland. Sie fördert Jugend- und Schülerbegegnungen, Austauschprogramme für Fach- und Lehrkräfte zwischen Deutschland und Russland, Begegnungen im Rahmen der beruflichen Bildung sowie Projekte zur Vertiefung der Sprachkenntnisse. Sie ist beim Auf- und Ausbau von Partnerschaften sowie bei der Intensivierung bestehender Kontakte zwischen Austauschorganisationen behilflich.

Tandem – Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch

Die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem in Regensburg und Plzeň fördern die gegenseitige Annäherung und die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen jungen Menschen aus Deutschland und Tschechien. Als zentrale Fachstellen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik für den Jugend- und Schüleraustausch zwischen den beiden Staaten beraten und unterstützen sie staatliche und nichtstaatliche Institutionen und Organisationen in beiden Ländern bei der Durchführung und Intensivierung des deutsch-tschechischen Jugendaustausches und der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Jugendarbeit.