„Da fällt mir aber ein Stein von den Schultern“

Untertitel
Methoden der Sprachanimation in deutsch-israelischen Begegnungen auf Deutsch, Hebräisch und Arabisch
„Da fällt mir aber ein Stein von den Schultern“
Autor/in
Bianca Ely, Danna Bader u.a.
ISBN
978-3-00-033339-2
Umfang
112 Seiten
Sprachen
deutsch, hebräisch, arabisch

Sprache, Kultur und Kommunikation als Schlüssel für eine intensive und nachhaltige Begegnung in deutsch-israelischen Austauschprogrammen stehen im Mittelpunkt dieser Veröffentlichung. Die Methodensammlung zur Sprachanimation wurde speziell für den Kontext deutsch-israelischer Jugendbegegnungen entwickelt und vollständig dreisprachig auf Deutsch, Hebräisch und Arabisch erarbeitet.

Sie richtet sich an Teamleiterinnen und Teamleiter deutsch-israelischer Begegnungsprogramme, an Fachkräfte in der internationalen Jugendarbeit und Interessierte im Feld der interkulturellen Bildung.

Die deutsch-jüdische Geschichte und der Holocaust sowie die Geschichte und Gegenwart des Staates Israel im Kontext des Nahostkonflikts sind zumeist zentrale Punkte der Auseinandersetzung in deutsch-israelischen Begegnungen. Sie stellen die Kommunikation zwischen Deutschen und Israelis und damit die Begegnungsleiter/innen vor Herausforderungen. Ausgehend von diesen Überlegungen ist die Methodensammlung zur Sprachanimation entwickelt worden, um den Dialog und das gegenseitige Verstehen mit einfachen pädagogischen Mitteln zu unterstützen.

Sie zielt darauf ab, der Heterogenität von Austauschgruppen gerecht zu werden. So ermöglicht sie, Differenzen auch jenseits nationaler Zugehörigkeiten erfahrbar zu machen und sie als Gewinn für den gesamten Gruppenprozess zu erleben. Auf diese Weise wird der deutsch-israelische Begegnungskontext auch als ein Feld für interkulturelle Lernprozesse erschlossen.

Die Veröffentlichung besteht aus zwei Hauptteilen - einer Einführung sowie einem Methodenteil.

Zur einfachen Handhabung ist der Methodenteil in fünf Abschnitte untergliedert:

  • Kennenlernen
  • Für Zwischendurch: Energizer
  • Vertraute Atmosphäre schaffen – Teamwork stärken
  • Auseinandersetzung mit der Lebensrealität Anderer
  • Seminarabschluss und Ausklang