Art der Veranstaltung
Fortbildungen

Internationale Bildungskooperationen mit außerschulischen Partnern gestalten (Bremen)

Datum von / bis
bis
Austausch von Fachkräften der Jugendarbeit
Adresse

EuropaPunktBremen
Carl-Ronning-Straße 2
28195 Bremen
Deutschland

Bundesland
bundesweit
Bremen
Hamburg
Niedersachsen

Chancen, Potenziale und Herausforderungen schulisch-außerschulischer Kooperationen mit Schulen im Ausland

Bildungskooperationen mit Schulen im Ausland – in Form eines Schüleraustausches oder als grenzüberschreitendes Unterrichtsprojekt – ermöglichen Schülerinnen und Schülern den Erwerb wertvoller fachlicher und interkultureller Kompetenzen. Für Lehrkräfte sind derartige Projekte meist mit einer großen Portion persönlichen Engagements verbunden und für die ein oder den anderen zudem Neuland. Kooperationen zwischen schulischen und außerschulischen Bildungsträgern, mit langjährigen Erfahrungen im Bereich des internationalen Jugendaustausches, bieten vor diesem Hintergrund Chancen und Potentiale für beiden Seiten: Sie können von den fachlichen und materiellen Ressourcen sowie vom Netzwerk und den Erfahrungen des jeweils anderen profitieren.

Ziel dieses Workshops ist es, Kooperationen zwischen schulischen und außerschulischen Trägern aus der Schulperspektive zu beleuchten und dabei Synergien sowie Herausforderungen, die sich aus einer Zusammenarbeit ergeben, sichtbar zu machen, um daraus Schlussfolgerungen für die Praxis abzuleiten.

Dieser Workshop richtet sich gleichermaßen an Lehrkräfte, die ihre Erfahrungen in diesem Bereich systematisieren möchten, sowie an Lehrkräfte, die mit Kooperationsformaten Neuland betreten.

Ziele:

Im Rahmen dieser Fortbildung

  • erhalten Lehrkräfte einen ersten systematischen Überblick über die Akteure der deutschen Bildungslandschaft;
  • werden Konzepte, zentrale Ansätze, Rahmenbedingungen, Formen und Grundlagen internationaler Bildungs- und Kooperationsformate vorgestellt;
  • wird den Teilnehmenden Raum gegeben, die eigenen Vorhaben bzw. die ihrer Schule systematisch zu betrachten, vermeintliche Hindernisse; Hemmung und Rollenkonflikte zu thematisieren und im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen gemeinsam Strategien zu deren Überwindung zu entwickeln;
  • werden gewonnene Erkenntnisse auf die Arbeitswirklichkeit der Teilnehmenden übertragen.

 

Die Veranstaltung ist als Lehrkräfte-Fortbildung in Bremen anerkannt.

Kontakt