Art der Veranstaltung
Weiterbildungen

Dt.-Frz. Lehrkräftefortbildung für individuellen Austausch

Datum von / bis
bis
Fortbildung von PAD und DFJW für Lehrkräfte
Adresse

(noch bekanntzugeben)
Molkenmarkt 1
10117 Berlin
Deutschland

Bundesland
bundesweit

Sie möchten Schüler*innen aus Deutschland und Frankreich, die an den individuellen Austauschprogrammen Voltaire und Brigitte-Sauzay des DFJW teilnehmen, optimal begleiten und unterstützen? Nehmen Sie an unserer Lehrkräftefortbildung für Tutorinnen und Tutoren teil.

Hintergrund

Die Rolle der Tutoren und Tutorinnen beim Voltaire- und beim Brigitte-Sauzay-Programm ist komplex. Sie sind Coach, für die Vermittlung, Organisation und Übersetzung zuständig; gleichzeitig fungieren sie als Kontakt für die Eltern, den eigenen Schüler oder Schülerin und den Austauschschüler oder –schülerin sowie auch für das gesamte Lehrerkollegium. Was genau bedeutet diese multiple Rolle für den Lehrer oder die Lehrerin? Wie können diese zusätzlichen Aufgaben bewältigt werden? Welche konkreten Hilfsmittel und Methoden können die Tutoren und Tutorinnen dafür nutzen?

Um diese Fragen zu beantworten, bietet das DFJW eine Fortbildung an, welche in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle Voltaire, mit erfahrenen Voltaire-Tutoren und Tutorinnen und mit Forscherinnen und Forschern, die in den Jahren 2003-2008 eine Studie zum Voltaire-Programm1 durchgeführt haben, erarbeitet wurde.

Ziel und Inhalte

Eingeladen werden Tutoren und Tutorinnen aus Deutschland und Frankreich, die bereits Erfahrungen in der Betreuung des Individualaustauschs haben, Lehrekräfte, die das Voltaire- und/oder Brigitte-Sauzay-Programm in ihrer Schule entwickeln und/oder wieder beleben wollen und Personen, die die Inhalte der Fortbildung an Lehrer in ihrem Umfeld weitervermitteln können. Während des Seminars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Erfahrungen mit Kollegen auszutauschen, neue Kenntnisse und Methoden zur Bewältigung der unterschiedlichen Aufgaben und Situationen zu erlernen sowie in einer deutsch-französischen Gruppe selbst eine interkulturelle Begegnung zu erleben.

Alle Themen und Methoden regen zur aktiven Mitarbeit der Teilnehmenden an. Die Arbeitssprachen sind Deutsch und Französisch.

Kontakt