Die Initiative

Jugendliche springen in die Luft

Kinder und Jugendliche werden durch internationale Begegnungen in ihrer Entwicklung positiv beeinflusst: Sie gewinnen an Selbstsicherheit, erwerben eine andere Weltsicht und erweitern ihre sozialen und sprachlichen Kompetenzen.

Internationale Erfahrungen im Ausland und mit anderen Kulturen helfen Schülerinnen und Schülern beim Umgang mit Herausforderungen in einer globalisierten Welt. Nicht selten fördern sie das Engagement zugunsten der Allgemeinheit und besitzen damit auch großes gesellschaftliches Potential.

»Austausch macht Schule« setzt sich dafür ein, den internationalen Schüler- und Jugendaustausch als wertvollen »Bildungsort« im Bildungssystem nachhaltig zu verankern. Wir finden: Jede Schülerin und jeder Schüler sollte die Möglichkeit haben, an einem internationalen Austauschprojekt teilzunehmen.

Durch ihr Informationsangebot, Weiterbildungen und die Interessenvertretung für den internationalen Austausch engagieren sich Träger, Förderer und Unterstützer in der Initiative dafür, Austausch zu einem selbstverständlichen Teil der schulischen Bildung zu machen.