Nachrichtenkategorie
Aus der Praxis

Wege zur Erinnerung: DPJW fördert auch 2018 deutsch-polnische Gedenkstättenprojekte

Westerplatte

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) bietet 2018 wieder die Förderung deutsch-polnischer und trilateraler Gedenkstättenprojekte an. Die geförderten Begegnungen sollen darauf abzielen, Jugendlichen ein Lernen aus der Geschichte zu ermöglichen, um eine gemeinsame europäische Zukunft zu gestalten.

Es werden Projekte mit Jugendlichen aus Deutschland, Polen und eventuell einem Drittland unterstützt, die gemeinsam eine NS-Gedenkstätte in Deutschland oder Polen besuchen und sich intensiv mit dem Thema Nationalsozialismus auseinandersetzen.

Anträge können Schulen sowie Jugendgruppen und -einrichtungen stellen.

Bewerbungsfrist für Projekte, die 2018 stattfinden sollen: 15. Februar 2018

Kontakt