Berufliche Bildung

  • Fachbeiträge
    Deutsch-Polnischer Austausch

    Internationale Jugendbegegnungen für alle jungen Menschen

    Die Angebote des DPJW stehen allen Schulen gleichermaßen offen und sollten damit grundsätzlich alle Jugendlichen erreichen – unabhängig von sozialen Schichten, Herkunft, Bildungshintergrund oder Wohnort. Doch zeigt die Analyse der Teilnehmendenstruktur von Austauschen und die Trägerstruktur im schulischen Bereich, dass sogenannte „benachteiligte“ Jugendliche - z.B. Beispiel Schüler*innen, die „kein Abitur anstreben“ (vgl. Zugangsstudie) - weiterhin tendenziell unterrepräsentiert sind.
  • Instrumente
    Jugendtreffen Tandem 2019

    Von „Erinnern“ zu „Gestalten“

    In neuen Jahr startet Tandem, das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch, mit seinem dritten Schwerpunktthema. Ein Beitrag darüber, wen die Austauschorganisation damit anspricht und erreicht. Und wie Schulen von der Schwerpunktsetzung profitieren können.
  • Fachbeiträge
    Praktikum vor Studienbeginn: Die fachliche Kommunikation gelang Johannes von Tag zu Tag besser

    Wenn Azubis und Praktikanten neugierig aufs Nachbarland sind

    Das DFJW unterstützt jedes Jahr mehr als 400 junge Menschen aus Frankreich und Deutschland, die im Rahmen ihrer Berufsausbildung ein Praktikum im Nachbarland absolvieren möchten. Neben Hilfe bei bürokratischen Hürden gewährt es aber auch z.B. Reisekostenzuschüsse, etwa gezielt für junge Menschen, die sich einen Auslandsaufenthalt aus eigenen Mittel nicht leisten könnten.
  • Good Practice
    Michael Klein

    Erste Berufserfahrungen im Nachbarland

    Auch ohne Sprachkenntnisse ein Praktikum absolvieren? Über das Programm „Freiwillige Berufliche Praktika“ von Tandem können Auszubildende zwei Wochen bis zwölf Monate in die Arbeitswelt des Nachbarlands eintauchen.
  • Berichte
    Auszubildende im Austausch

    Internationale Mobilitäten in der Beruflichen Bildung

    Am 29. Mai diskutierten in Hamburg über dreißig Fachkräfte berufsbildender Schulen und Landesinstitute für berufliche Bildung, wie die Situation des internationalen Austausches in der beruflichen Bildung verbessert werden kann. Die Dokumentation des Tages liegt nun vor. Eine solche Veranstaltung soll 2019 wiederholt werden.
  • Art der Veranstaltung
    Foren/ Fachveranstaltungen
    Planungs- und Kontaktseminar Tandem

    Kontakt- und Planungsseminar in der beruflichen Bildung

    -
    Das Kontaktseminar richtet sich an Mitarbeiter*innen von Schulen sowie Einrichtungen beruflicher Bildung mit Interesse, im Rahmen des Programms „Freiwillige Berufliche Praktika“ Berufsschüler*innen bzw. Auszubildenden ein berufliches Praktikum in Tschechien zu ermöglichen bzw. tschechische Praktikant*innen aufzunehmen.
  • Art der Veranstaltung
    Foren/ Fachveranstaltungen
    Auszubildende im Austausch

    Internationale Mobilitäten in der Beruflichen Bildung

    -
    Runder Tisch zu internationalen Förderprogrammen für Fachkräfte aus berufsbildenden Schulen und Landesinstituten für berufliche Bildung. Gemeinsam mit Referent*innen der Fach- und Förderstellen sowie der Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS) beim BIBB diskutierten sie ihre Erfahrungen bei der Nutzung unterschiedlicher Förderprogramme. Dabei wurden aktuelle Anforderungen an die Gestaltung von Austauschmaßnahmen oder die notwendige Flexibilität bei der Mittelverwendung wurden dabei ebenso angesprochen, wie die Möglichkeiten künftiger Anpassung und Weiterentwicklung von Förderprogrammen.