Art der Veranstaltung
Foren/ Fachveranstaltungen

Austauschlabor - Kongress zum deutsch-polnischen Schüleraustausch

Datum von / bis
bis
Workshop
Adresse

Urania Berlin e. V.
An der Urania 17
10787 Berlin
Deutschland

Bundesland
bundesweit

Beim Austauschlabor handelt es sich um ein zweitägiges Veranstaltungsformat für im deutsch-polnischen Jugendaustausch aktive Lehrkräfte aus Deutschland und Polen, die neben neuen methodischen, inhaltlichen und thematischen Impulsen vor allem die Gelegenheit zu Vernetzung, Ideen- und Erfahrungsaustausch erhalten. Der Kongress findet einmal jährlich im Wechsel in Polen und Deutschland statt.

MINT-Wissenschaften im Mittelpunkt

Im Jahr 2017 stehen die MINT-Wissenschaften im Mittelpunkt. Damit wird ein hochaktuelles Bildungsthema aufgegriffen, welches vielfältige Anknüpfungspunkte für Austauschprojekte bietet. Es werden dezidiert Schulen mit naturwissenschaftlich-technischem Profil angesprochen, die bisher weniger im deutsch-polnischen Austausch präsent sind. Dadurch erhalten naturwissenschaftlich interessierte junge Menschen die Chance, erste Auslandserfahrungen zu sammeln, die ihnen in ihrem späteren Berufsleben von Nutzen sind. Dabei werden auch Mädchen, die überdurchschnittlich häufig an internationalen Jugendbegegnungen teilnehmen, an das Thema „MINT“ herangeführt.

Rückblick auf Austauschlabor 2016

Der erste Kongress zum deutsch-polnischen Schüleraustausch fand vom 3. bis 4. November 2016 hat in Warschau statt.

Das Austauschlabor gab allen Lehrererinnen und Lehrer sowie anderen Austauschakteuren die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und Wissen rund um das Thema deutsch-polnische Begegnungsprojekte auszubauen. Das Ziel des Labors war, dauerhafte Beziehungen zwischen Schulen in Deutschland und Polen aufzubauen.

Wie es uns gelungen ist, neue Anreize zu schaffen, können Sie hier sehen.

Kontakt
Verknüpfte Beiträge
Impulse
Schülerinnen im deutsch-polnischen Austausch

Schüleraustausch – (k)eine Sache der Gymnasien?

Austausch darf, aus Gründen der Chancengerechtigkeit, und um wirklich etwas in der Gesellschaft bewegen zu können, keine Sache der Gymnasien bleiben. Sind aber Gymnasien wirklich überdurchschnittlich häufig vertreten? Eine erste Vorstudie soll zeigen, welche Schulformen deutsch-polnische Austauschprojekte mit Förderung des DPJW in Niedersachsen durchführen.