Art der Veranstaltung
Konferenzen

Austausch macht Schule in Bayern: Neue Horizonte für Mittel- und Realschüler*innen

Datum von / bis
06.07.2022, 12:30 Uhr bis 07.07.2022, 15:00 Uhr
Austausch macht Schule in Bayern
Bundesland
Bayern

Schirmherrschaft: Prof. Dr. Michael Piazolo (Kultusminister)

Wie profitieren Schüler*innen an Mittel- und Realschulen von den Potenzialen internationaler Austausche?

Internationale Schüler- und Jugendaustausche bieten jungen Menschen unschätzbare Bildungserfahrungen. Sie fördern die Persönlichkeitsentwicklung und erweitern ihre Fähigkeiten, sich in einer zunehmend globalisierten und vielfältigen Welt zu orientieren.

Bislang profitieren Schüler*innen an Mittel- und Realschulen jedoch noch zu selten von diesen Programmen. Wie können wir also attraktive Angebote an Mittel- und Realschulen gestalten, die den Bedürfnissen der Jugendlichen entsprechen? Wie können wir mit internationalem Austausch dazu beitragen, den schulischen Bildungsauftrag zu erfüllen und welche Partner können Schule dabei unterstützen?

Um diese Fragen gemeinsam zu diskutieren, laden wir Sie am 6. und 7. Juli 2022 nach Regensburg ein. Wir wollen zusammen Wege aufzeigen, wie ein Aufbruch zu neuen Bildungshorizonten für Mittel- und Realschüler*innen in Bayern gelingen kann

Programm

ab 12:30 Uhr  Anmeldung und Mittagessen
····································································································································
14:00 Uhr     Begrüßung durch den Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
                       und
den Präsidenten des Bayerischen Jugendringes Matthias
                       Fack

                       Einstimmung und Kennenlernen
                       Erwartungen und Fragen der teilnehmenden Schulen und
                       Organisationen
····································································································································
15:15 Uhr        Vernissage guter Praxis:
                        „Schüleraustausch an bayerischen Mittel- und Realschulen“

···································································································································
16:00 Uhr        Kaffeepause
···································································································································
16:30 Uhr        Arbeitsgruppen
···································································································································
18:15 Uhr        Zwischenauswertung und Ausblick auf den zweiten Tag
····································································································································
anschl.            Abendessen
····································································································································
20:00 Uhr       Abendprogramm

9.00 Uhr           Einstimmung auf den zweiten Tag
·······································································································································
9.15 Uhr           Förder- und Unterstützungsangebote der Fachstellen für
                           internationalen Jugendaustausch

                           Länder- und regionsspezifische Beratung,
                           Möglichkeit zu Fragen & Antworten
·······································································································································
10.15 Uhr          Kaffeepause
·······································································································································
10:30 Uhr          Arbeitsgruppen (zweiter Durchlauf)
·······································································································································
12:00 Uhr          Mittagessen
·······································································································································
13:00 Uhr         Aufbruch zu neuen Horizonten: Was sind die nächsten
                          Schritte?

                           Diskussion an Kaffeehaustischen und im Fish Bowl
·······································································································································
15:00 Uhr         Ende der Konferenz

Arbeitsgruppen

Die Arbeitsgruppen werden einmal an jedem Konferenztag angeboten. Teilnehmende können sich bei der Anmeldung für zwei Arbeitsgruppen entscheiden

Die AG führt die Thematik „Bildungsort internationaler Schulaustausch“ ein. In mehreren Schritten wird grundlegendes Wissen darüber vermittelt, wie ein Austausch mit einer Partnerschule geplant, organisiert und durchgeführt werden sollte.

Ihre Schule hat noch keinen internationalen Austausch organisiert? Sie sind neugierig und möchten herausfinden, wo und wie die Reise beginnt? Dann sind Sie in dieser Arbeitsgruppe richtig: Gemeinsam besprechen wir die ersten Schritte auf dem Weg in den internationalen Schüler*innenaustausch. Aspekte wie intrinsische Motivation, Rahmenbedingungen an der Schule und Partnersuche werden angerissen, ebenso wie die Gründe für und die positiven Effekte von internationalem Austausch. Wir freuen uns auf Sie!

Oft hängt das Gelingen internationaler Begegnungen ausschließlich vom persönlichen Engagement einzelner Lehrkräfte ab. In der AG hingegen wird es darum gehen, wie Schulpartnerschaften zum Anliegen der ganzen Schule werden können und die Förderung internationaler Kompetenz strukturell in der Organisation verankert werden kann. Hierzu werden unterschiedliche Handlungsfelder der Schulentwicklung aufgezeigt.

Wie lassen sich mit Hilfe von Schüleraustausch interkulturelle Perspektiven auf die Inhalte des Lehrplans eröffnen bzw. wie kann der Fachunterricht durch die spezifischen Bildungspotenziale einer internationalen Begegnung profitieren? Die AG wird dabei auch einen Blick auf das fächerübergreifende Arbeiten im Rahmen internationaler Austauschprojekte werfen.

Für Mittel-, Real- und Förderschulen kann die Zusammenarbeit mit Bildungsstätten bei internationalen Austauschprojekten eine große Unterstützung darstellen. Im Rahmen des Modellprojekts „Zusammen kommen wir weiter. Jetzt beruflich!“ beschäftigen sich Schulklassen bei einer Jugendbegegnung mit dem Thema Beruf und Berufswahl. Besonders Interessierte können ein Praktikum im Nachbarland machen. Am Projekt beteiligte bayerische Bildungsstätten stellen ihre Erfahrungen vor und formulieren Gelingensbedingungen.

Moderation: Thomas Hetzer, Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Referierende: Anna Konopczyńska, Bildungsreferentin internationaler Austausch, jugendbildungsstätte unterfranken, Dr. Anna Adamczyk, Bildungsreferentin internationaler Austausch, Heiner Janik Haus Jugendbegegnungsstätte am Tower

Internationale Begegnungen unterstützen nicht nur den Fremdsprachenerwerb. Auch Fragen aus Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Technik können mit einem kreativen Ansatz zum Thema eines internationalen Austauschprojektes werden. Dazu stellt das Deutsch-Polnische Jugendwerk seine Erfahrungen aus dem MINT-Förderprogramm „Experiment Austausch“ vor.

Moderation: Elisabeth Ritter, Deutsch-Polnisches Jugendwerk, Dr. Anna Adamczyk, Bildungsreferentin internationaler Austausch, Heiner Janik Haus Jugendbegegegnungsstätte am Tower

Im Zuge der Corona-Pandemie haben digitale Begegnungen im Schüleraustausch erheblich an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig können sie als vergleichbar niederschwelliges Angebot einen guten Einstieg in den internationalen Austausch mit einer Partnerschule bieten. In der AG geht es vorrangig um die Frage, welche Aktivitäten sich für entsprechende Formate eignen und welche Plattformen sich bewährt haben.

Seit 2014 fördert Erasmus+ persönliche Begegnungen, digitalen Austausch und gemeinsame Projekte für Schulen und andere Einrichtungen der Schulbildung. In der AG werden die vielfältigen Unterstützungsangebote des EU-Programms für Schulen vorgestellt und Fragen zum Förderverfahren beantwortet.

Tagungsort und Übernachtung

Eine Übernachtung kann im Zuge der Anmeldung gebucht werden. Es stehen Einzelzimmer in einem Hotel in der Nähe des marina forums zur Verfügung.

marina forum Regensburg
Johanna-Dachs-Str. 46
93055 Regensburg
Tel.: (0941) 507-1415 /1416
E-Mail: [email protected]

Anmeldung

Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Eine Zusage zur Teilnahme erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Übernachtung und Teilnahme an der Tagung sind kostenlos.

Die Teilnahme wird vom Kultusministerium als Dienstreise anerkannt. Die anfallenden Reisekosten werden über das Dienstreisekostenbudget der Schule erstattet.

Die Lehrkräfte erhalten eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Veranstaltung zur Vorlage bei der Schulleitung.

Anmeldeschluss ist der 27. Mai 2022

 

Veranstalter:

Reko_BY_Banner_Veranstalter

Schirmherrschaft:

Reko_BY_Banner_Schirmherr

Förderer:

Reko_BY_Banner_Förderer
Kontakt