Fortbildungen zum internationalen Schüleraustausch bestellen

Untertitel
Angebote für Fortbildungsträger und Schulen
Fortbildung internationaler Schüleraustausch

 

 

 

 

Das Fortbildungsangebot der Initiative „Austausch macht Schule“ kommt zu Ihnen!

Ab sofort können die Seminare „Start in den internationalen Schulaustausch“ und „Internationale Bildungskooperationen gemeinsam mit außerschulischen Partnern gestalten“ gebucht werden, um sie in Ihrer Institution oder oder als Teil Ihres Fortbildungsangebotes durchzuführen.

Beide Seminare richten sich an Lehrkräfte, die Interesse an der Gestaltung internationaler Schulpartnerschaften haben oder ganz praktisch einen internationalen Schüleraustausch organisieren möchten.

Wer kann die Forbildungen buchen?

Das Angebot richtet sich an

  • staatliche Institute der Lehrkräftefortbildung,
  • weitere Träger der Fort- und Weiterbildung sowie
  • Schulen zur Durchführung schulinterner Fortbildungen.

Unser Fortbildungsangebot

Die Initiative stellt Ihnen die Seminare inklusive einem bzw. einer Trainer*in zur Verfügung. Da wir ein möglichst passgenaues Angebot sowohl für die teilnehmenden Lehrkräfte, als auch für die Träger des Fortbildungsangebotes machen möchten, können die nachfolgend dargestellten Fortbildungen in Absprache mit dem oder der Trainer*in angepasst werden. Dies bedeutet, dass die einzelnen Inhalte im Rahmen der verfügbaren Zeit unterschiedlich stark gewichtet werden können.

Format: Workshops, die alle Teilnehmenden aktiv einbeziehen
Zielgruppe: alle interessierten Lehrkräfte aller Schulformen
Vorkenntnisse: nicht erforderlich

Fortbildung 1:

Start in den internationalen Schulaustausch – Methoden und Unterstützungsangebote für Einsteiger (Basiskurs)

Der Workshop dient als Einführung in die Thematik Bildungsort internationaler Schulaustausch. Er vermittelt grundlegendes Wissen darüber, wie ein Austausch mit einer Partnerschule geplant, organisiert und durchgeführt werden sollte.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Bausteine einer Austauschpädagogik
  • Formate internationalen Schul- und Schüleraustausches
  • Schulaustausch als Instrument zur Umsetzung des Lehrplans
  • Partner finden und partnerschaftlich zusammenarbeiten
  • Austauschprojekte organisieren
  • Förder- und Unterstützungsangebote

Der Kurs ist nicht auf bestimmte Partnerländer zugeschnitten, sondern soll den Teilnehmenden die wichtigsten Fertigkeiten vermitteln, die Landschaft der Fach- und Förderstellen zu erschließen. Bundeslandspezifisch sollen die jeweils besondere Förderlandschaft sowie spezielle Beratungs- und Unterstützungsangebote aufgenommen werden können.

Ausführliche Beschreibung zum Herunterladen.

Dauer: 2 Halbtage / 2x 4 Stunden        Kosten: 300,00 € (inkl. MWSt.)*


Fortbildung 2:

Internationale Bildungskooperationen gemeinsam mit außerschulischen Partnern gestalten

Ziel dieses Workshops ist es, Kooperationen zwischen schulischen und außerschulischen Trägern aus der Schulperspektive zu beleuchten und dabei Synergien sowie Herausforderungen, die sich aus einer Zusammenarbeit ergeben, sichtbar zu machen, um daraus Schlussfolgerungen für die Praxis abzuleiten.

Im Rahmen dieser Fortbildung

  • erhalten Lehrkräfte einen ersten systematischen Überblick über die Akteure der deutschen Bildungslandschaft;
  • werden Konzepte, zentrale Ansätze, Rahmenbedingungen, Formen und Grundlagen internationaler Bildungs- und Kooperationsformate vorgestellt;
  • wird den Teilnehmenden Raum gegeben, die eigenen Vorhaben bzw. die ihrer Schule systematisch zu betrachten, vermeintliche Hindernisse; Hemmung und Rollenkonflikte zu thematisieren und im Austausch mit Kolleginnen und Kollegen gemeinsam Strategien zu deren Überwindung zu entwickeln;
  • werden gewonnene Erkenntnisse auf die Arbeitswirklichkeit der Teilnehmenden übertragen.

Der Workshop richtet sich gleichermaßen an Lehrkräfte, die ihre Erfahrungen in diesem Bereich systematisieren möchten, sowie an Lehrkräfte, die mit Kooperationsformaten Neuland betreten.

Ausführliche Beschreibung zum Herunterladen.

Dauer: 4 Stunden      Kosten: 250,00 € (inkl. MWSt.)*

* ggf. zzgl. Reisekosten/Unterkunft für Trainer*in

Kontakt