DTJB - Deutsch Türkische Jugendbrücke

Logo
Logo Deutsch-Türkische Jugendbrücke

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB) intensiviert den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch und verbessert mit konkreten Maßnahmen und der Bündelung bereits bestehender Programme die Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch. Sie hat das Ziel, in beiden Ländern ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen und die Beziehungen weiter zu stärken.

Gemeinsam mit dem Bundespräsidenten und damaligen Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier wurde die DTJB am 21. Juni 2014 in Istanbul eröffnet. Als zentraler Ansprechpartner im Schüler- und Jugendaustausch zwischen Deutschland und der Türkei hat sie seitdem über 7.000 Teilnehmende in über 300 Projekten in den Austausch gebracht und ist ein zentraler Ansprechpartner im Schüler- und Jugendaustausch zwischen Deutschland und der Türkei.

Die DTJB ist eine Initiative der Stiftung Mercator und wurde 2012 von ihr als gemeinnützige GmbH gegründet. Sie wird vom Auswärtigen Amt und dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen finanziell unterstützt. Die Jugendbrücke ist Mitglied im deutsch-türkischen Fachausschuss der Jugendministerien beider Länder. Im März 2015 unterzeichnete die DTJB mit der Nationalen Agentur Türkei ein Memorandum of Understanding zur künftig gemeinsamen Förderung des Austausches.

Die Geschäftsstelle der Jugendbrücke hat ihren Sitz in Düsseldorf. Das Programmbüro Türkei befindet sich in Istanbul in den Räumen des Trägers der Jugendbrücke in der Türkei, der privaten Jugendorganisation Toplum Gönüllüleri Vakfı (TOG, Stiftung Freiwillige der Gesellschaft).

Mit unterschiedlichen Programmen fördert, informiert, berät, vernetzt und qualifiziert die DTJB Interessierte und Akteure im deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch. Die „Kleine Projektförderung“ ermöglicht niedrigschwellig Begegnungsprojekte von schulischen und außerschulischen Trägern in beiden Ländern. Auch digitale Projekte ohne physische Begegnung werden finanziell von der DTJB unterstützt. Durch themenspezifische Ausschreibungen sowie die Umsetzung von Modellprojekten mit Fördermitteln des Auswärtigen Amtes setzt die DTJB gezielte inhaltliche Impulse im Austausch zwischen beiden Ländern.

Die wichtigsten Informationen rund um die Jugendbrücke, unsere Programme und wichtige Meilensteine finden Sie im Bereich Presse der Website der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke.

Kontakt
  • Logos Creative Swap und Just like us
    Ausschreibungen 22.06.2021

    Creative Swap & Just like us!

    Mehr erfahren
  • Foren/ Fachveranstaltungen
    Logos Creative Swap und Just like us
    23. Juni 2021
    Ob Instagram oder Tiktok - ab sofort können sich Schulen aus Deutschland und der Türkei auf eines der beiden Online-Austauschprogramme „Creative Swap“ oder „Just like us!“ bewerben. Für alle interessierten Lehrkräfte gibt es die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit den durchführenden Organisationen sowie mit Schulen, die bereits an dem Programm ...
  • Schülerbegegnungen und Schulpartnerschaften | Weiterbildung und Lehrkräfteaustausch | Jugendbegegnungen und Kooperationen schulisch-außerschulisch | Berufsschulaustausch | Berufliche Bildung | Themenübergreifend
    Kleine Projektförderung der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke

    „Die "Kleine Projektförderung" der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke (DTJB) ist ein flexibles Förderprogramm für kleinere und mittelgroße Vorhaben, die mit bis zu 5000 EUR als Teil- oder in Ausnahme auch als Vollfinanzierung unterstützt werden können. Im Zuge der Corona-Pandemie ist ein sehr flexibler Einsatz möglich.“

    Mehr erfahren
  • Online- und hybride Formate
    Logo Creative Swap

    „Das Online-Programm „Creative Swap“ der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke fördert die Social Media-Kompetenz junger Menschen und verbindet sie mit interkulturellem Austausch – digital, kostenlos und ohne viel organisatorischen Aufwand für die Lehrkräfte. Es befähigt Schüler*innen, soziale Medien bewusst und kreativ zu nutzen und hilft ihnen dabei, Vorurteile abzubauen, internationale Freundschaften zu schließen und zu selbstbewussten und weltoffenen Individuen heranzuwachsen.“

    Mehr erfahren
  • Aus der Initiative 01.09.2020

    Daniel Grütjen neuer Geschäftsführer der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke

    Mehr erfahren