Nachrichten

  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Initiative

    Die Internationale Jugendarbeit zu Gast in Norddeutschland

    Markt der Möglichkeiten am Infotag in Bremen
    Am 9. und 10. Juni fanden die Informations- und Vernetzungstage der Internationalen Jugendarbeit zum internationalen Jugend- und Schüleraustausch in Bremen und Kiel statt. Das Angebot richtet sich an Träger der Jugendhilfe, Jugendgruppen, Schulen und Gemeinden aus der Region. Nachdem die Veranstaltung in den vergangenen zwei Jahren pandemiebedingt...
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Initiative

    Gespräch mit Lasse Weritz MdL (CDU) in Hannover

    Austausch macht Schule trifft MdL Lasse Weritz im Landtag Niedersachsen
    »Austausch macht Schule« sprach mit dem Vorsitzenden des Kultusausschusses im Landtag Niedersachsen über die Herausforderung, mit internationalem Jugend- und Schüleraustausch jetzt, nach zwei Jahren Corona, wieder zu richtig durchzustarten.
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Initiative

    Internationaler Jugend- und Schüleraustausch ist Friedensarbeit

    Internationaler Jugend- und Schüleraustausch ist Friedensarbeit
    Die Fach- und Förder­stellen der Inter­nationalen Jugend­arbeit rufen im Angesicht des russischen Angriffs­krieges auf die Ukraine dazu auf, alle Anstren­gungen zum euro­päischen und inter­natio­nalen Aus­tausch engagiert fort­zusetzen: Jugendaustausch war und ist immer auch konkrete Friedens- und Zukunftsarbeit. Die friedliche Begeg­nung junger Menschen in Europa muss aufrecht­erhalten und weiter gestärkt werden, ins­beson­dere mit der Ukraine. Wir müssen aber auch Wege finden, Dialog und Austausch mit jungen Menschen in Russland fortzuführen.
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Initiative

    Neues Sprecher:innen-Duo der Initiative

    Tobias Bütow, Generalsekretär des DFJW, und Kathrin Freier-Maldoner, Leiterin des Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem sind das neue Sprecher:innen-Duo der Initiative "Austausch macht Schule"
    Kathrin-Freier-Maldoner und Tobias Bütow sprechen ab 2022 für die Initiative „Austausch macht Schule“. 2023 soll der Standort der Geschäftsstelle der Initiative von Hamburg nach Regensburg verlagert werden.
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Bildungspolitik

    Viel Kontinuität und Aufbruch

    Koaltionsvertrag von SPD, GRÜNEN und FDP
    Nach zügigen Verhandlungen haben SPD, Bündnis‘90/Die Grünen und FDP am 24.11.2021 ihren Entwurf für den Koalitionsvertrag vorgelegt. Darin lassen sich zahlreiche Aussagen zum internationalen Jugendaustausch finden. Wir stellen die wichtigsten vor und versuchen eine erste Einordnung. Neue Schwerpunkte im Bereich der Jugendpolitik Im Kapitel V. zur...
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Bildungspolitik

    Eine „“Generation Corona" verhindern!

    Ampelkoalition
    Kinder und Jugendliche sind in hohem Maße von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Es gilt zu verhindern, dass aus den heutigen Kindern und Jugendlichen keine Corona-Generation wird, eine Generation ohne europäische oder internationale Erfahrungen. Um möglichst vielen jungen Menschen europäischen und internationalen Austausch und Teilhabe in...
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Bildungspolitik

    „Eines der nachhaltigsten Werkzeuge der Außenpolitik“

    Deutsch-Russischer Schüleraustausch
    In der Fachzeitschrift „Internationale Politik“ erschien am 16. November 2021 unter dem Titel „Elemente einer strategischen Außenpolitik" ein Artikel über die Rolle des Schüler- und Jugendaustausches bei der Gestaltung von Beziehungen zu sog. „schwierigen" Partnern. Gemeint sind damit Staaten bzw. Regierungen, die sich nach „einem anderen...
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Initiative

    Jahrestreffen »Austausch macht Schule« 2021

    Initiative »Austausch macht Schule«
    Bei ihrem regulären Jahrestreffen in der Initiative »Austausch macht Schule« wählten die Leitungen der Fach- und Förderstellen für internationale Jugendarbeit und Schüleraustausch am 8. November Kathrin Freier-Maldoner, Leiterin von Tandem – Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch, zur neuen Sprecherin und Tobias Bütow...
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Bildungspolitik

    Politik ist gefordert, Austausch jetzt zum Bildungsstandard zu machen

    Internationaler Schüleraustausch
    Mit ihrem Votum bei der Bundestagswahl sprachen sich die 18- bis 24-Jährigen mehrheitlich für globale Themen und eine gute Bildung in Deutschland aus. Auch die Parteiprogramme weisen deutliche Schnittmengen für eine weltoffene Bildung und interkulturelles Lernen in Schule und der Jugendarbeit auf. Damit globale Kompetenzen von Kindern und Jugendliche in Zukunft gestärkt werden, braucht es den internationalen Schüler- und Jugendaustausch - und klare Zeichen der Politik, Austausch zum Bildungsstandard zu machen.
  • Nachrichtenkategorie
    Aus der Bildungspolitik

    Klares Bekenntnis zu Schüleraustausch

    Landtag Sachsen-Anhalt
    CDU, SPD und FDP in Sachsen-Anhalt vereinbaren im Koalitionsvertrag, als Beitrag zur Chancengerechtigkeit in der Bildung allen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, an einem internationalen Schüleraustausch teilzunehmen. Die Landesregierung soll die europäische und internationalen Zusammenarbeit weiterentwickeln, denn Aktivitäten wie der internationale Jugendaustausch „bereichern die Vielfalt Sachsen-Anhalts und tragen zur interkulturellen Weiterentwicklung des Landes bei".